skip to content
Beratung Energiecheck Gutachten Gutachter Erhalten Haus Hausbau Planung Bauen Verkauf

 

Was beim Hauskauf beachten?

 

Downloads

 

1. Finanzierung

         

2. Lage

Bauen Sie bitte keine Luftschlösser. Bevor Sie zu sehr ins Detail gehen, klären Sie Ihre Finanzierungsmöglichkeiten mit der Bank, Sparkasse oder welcher Quelle auch immer. Sehr schnell steigen die Wünsche über das Machbare. Schnell ist die Enttäuschung groß. Und Zinssätze können sich schnell ändern.   Jeder Makler kennt den Spruch. Entscheidend beim Hauskauf ist die Lage, Lage, Lage. Das ist wirklich richtig. Am Anfang trägt es zum Preis und Wohlfühlen bei. Sollte der Preis über die Jahre aber sinken, werden Sie bei Verkauf einen Verlust machen. Deshalb ist es wichtig vorher genau zu eruieren, ob es beeinflussende Umstände gibt, die schon jetzt auf eine Wertveränderung hindeuten. Ihre Stadt kann Ihnen dort einiges an Antworten liefern.

3. Ruhe

 

4. Grundbuch

Auch beim Immobilienkauf, oder gerade dort, wird immerwieder mit Tricks gearbeitet um schnelle Entscheidungen mit gutem Preis herbeizuführen. Das können Makler aber auch Banker und Privatpersonen gleichermaßen. Lassen Sie sich nicht beeinflussen, unter Druck setzen, das ist kein guter Berater.   Ganz wichtig ist eine vollständige Einsicht (die Sie auch verstehen müssen) in das Grundbuch und Baulastenverzeichnis.

5. Schverständige beauftragen

 

6. Verfügung

Bei allen Dingen kann Sie ein Gutchter/in unterstützen und durch sein Tagesgeschäft Sicherheit geben. Denkt man an die hohen Kaufsummen (Schulden), sollte eine fachliche Beratung das wert sein.   Es gibt Kaufsituationen (Privatinsolvenz oder Zwangsversteigerung) da meint man ein Schnäppchen gemacht zu haben. Doch dann stellt sich heraus, der Bewohner verlässt das Gebäude nicht. Jetzt geht der "Tanz" los.

7. Vertrag

 

8. Persönliches

Gehen Sie nicht blindlinks zum Notar. Lassen Sie sich den Vertragsentwurf vorher zusendenund lassen ihn prüfen. Auch das macht ein Gutachter (zumindest auf fachliche Richtigkeit).   Hier gehören all die individuellen Dinge hin, die Ihnen persönlich wichtig sind. Auch diese müssen erfüllt werden, sonst gehen Sie Kompromisse ein, die Sie nicht wollten.

  

Unser Rat: Schalten Sie IMMER einen Baugutachter/in oder Bausachverständige/n ein. Diese Investition lohnt sich allezeit. Sie zahlen bis ins hohe Alter eine Immobilie ab und haben dafür Sicherheit am Haus. Wenn das kein Argument ist.

Es geht nichts über die Beauftragung eines Gutachters. Vorab jedoch können Sie für sich diese kleine Checkliste nutzen, die uns dann schon weiterhilft. Viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben.